Alkoholpreise in Schweden

Alkoholpreise in Schweden: So viel kosten Bier, Wein und Spirituosen

Alkoholpreise in Schweden
Alkoholpreise in Schweden

 

Ist Alkohol in Schweden teuer?

Wieviel kosten Bier, Wein und Schnapps?

Dass Alkohol in nicht ganz billig ist in Schweden hat sich ja rumgesprochen. Aber wie viel kostet eine Dose Bier, Flasche Wein oder ein Schnapps in Schweden wirklich?

Hier eine Übersicht über die Preise beliebter alkoholische Getränke in Schweden, in Supermärkten, im Systembolaget und in Restaurants, Bars und Nachtclubs.

Preise für Bier in Schweden

Alkoholpreise in Schweden
Alkoholpreise in Schweden

 

Hier die drei beliebtesten Biermarken die im schwedischen Systembolaget verkauft werden. So viel kosten sie:
(Preise ohne Pfand; Pfand Schwedische Kronen (SEK) 1)

  1. Sofiero Original, Dose, 0,5 l, SEK 11,90 – ca. EUR 1,25
  2. Mariestads Export, Dose, 0,5 l, SEK 15,50 – ca. EUR 1,65
  3. Norrlands Guld Export, Dose 0,5 l, SEK 13,50 – ca EUR 1,45

Aus Deutschland bekannte Biermarken, die es in Schweden zu kaufen gibt. Beispiele:

  • Bitburger, Flasche, 330 ml, SEK 13,40 – ca. EUR 1,45
  • Becks, Flasche, 330 ml, SEK 15,90 – ca. EUR 1,65
  • König Pilsener, Dose, 330 ml, SEK 11,40 – ca. EUR 1,20
Bier im schwedischen Supermarkt
Bier im schwedischen Supermarkt

In Supermärkten kann man Bier mit maximal 3,5% Vol. Alkohol kaufen. Eine Dose oder Flasche Bier kostet dort etwas über 1 Euro (ca. SEK 12).

In den Restaurants, Clubs und Kneipen sind die Getränke noch teuerer. Dass ein einfaches Bier, 0,4 l,  60 Kronen, ca. 6 Euro kostet, auch in einfacheren Etablissements, ist keine Seltenheit.

Ein einfaches Bier in der Kneipe „Sports/Pause“ in Växjö kostet 62 Kronen, 0,5 l. Ein Bitburger kostet dort 52 Kronen für 0,4 l und 66 Kronen für 0,5 l. Das sind also ca. 7 Euro für einen halben Liter Bier.

 

Schwedisches Bier im Vergleich – Top 10

So viel kostet Wein in Schweden

Preise für Wein in Schweden
Preise für Wein in Schweden

 

Im Supermarkt an Kiosken und Tankstellen kann man keinen Wein kaufen. Man muss dazu schon ins Systembolaget gehen.

Wein aus der Box in Schweden
Wein aus der Box

In Schweden sehr beliebt sind die Bag-in-Boxes, also Wein aus dem Carton. Das sieht zwar nicht gerade hübsch aus, man erhält aber verhältnismäßig viel Wein für immer noch zu viel Geld.

Wie hier: 3 Liter Rotwein im Karton für ca. 18 Euro

Aus deutscher Perspektive ist das Preis-Leistungsverhältnis – gerade bei Rotwein – in Schweden äußerst schlecht. Wo man in Deutschland für 6 Euro schon was trinkbares kaufen kann, gibt es in Schweden für 59 Kronen (ca. 6 Euro) eigentlich nur Fusel für die Feuerzangenbowle.

Selbst der billigste Wein aus dem Systembolaget-Sortiment in der 0,75 Liter-Flasche kostet immerhin SEK 49, ca. 5 Euro.

Ein Glas, 0,2 l, in der Kneipe: ca. 60 SEK.

Preise für Spirituosen

Teurer Alkohol Vodka in Schweden
Teurer Absolut Vodka in Schweden

 

Hochprozentiges ist in Schweden beliebt, nicht zuletzt der aus Schweden stammende Absolut Vodka, sonder auch Schnapps, wie der Skåne Akvavit. Aber auch Whisky und Liköre werden gerne von den Schweden getrunken.

Vodka dient oft als Grundlage für selbstgemachte Cocktails.  Die trinkt man zunächst auf Pre-Parties (Vorglühen) und werden dann auf dem Weg zum Pub oder der Disco in kleinen Plastikflaschen mitgenommen, damit man in der langen Warteschlange etwas zum „Warmhalten“ hat. Das Trinken von Alkohol an öffentlichen Plätzen ist zwar nicht erlaubt wird aber teils geduldet wenn es nicht zu offensichtlich ist.

Eine Flasche Absolut Vodka, 700 ml, kostet im Systembolaget SEK 239, etwas über 25 Euro. In Deutschland gibt’s die gleiche Flasche meistens zum halben Preis.

In Bars und Clubs kostet ein „Vodka Shot„, also Vodka im Schnappsglas, 0,4 cl, in der Regel über 5 Euro.

Import von „billigem Alkohol“ aus Deutschland

Bordershop Puttgarden
Billiger Alkohol für Schweden, im Bordershop Puttgarden

 

Da der Alkohol besonders teuer ist in Schweden – größtenteils doppelt so teuer wie in Deutschland – fahren viele Schweden, die in südlicheren Bereichen des Landes wohnen, nach Deutschland, um sich im Bordershop in Puttgarden mit Wein, Bier und anderen Spirituosen einzudecken. An Universitäten bieten Studentenorganisationen sogar Tagesreisen mit dem Bus nach Puttgarden an, damit sich die Studenten palettenweise mit Bier und anderen flüssigen Fest-Verstärkern eindecken können.

Was Mallorca für sonnensüchtige Deutsche ist, ist Puttgarden für alkoholdurstige Schweden.

Also, wenn du demnächst mit dem Auto nach Schweden fährst, dein Lieblingsbier und -Schnapps nicht vergessen! :)

 

Weitere interessante Infos zum Thema

Schreibe einen Kommentar