Typisch Schwedisch – 100 typisch schwedische Dinge und Eigenarten

Was ist typisch schwedisch

Im Jahr 2011 habe ich begonnen Dinge aufzulisten, die mir in Schweden aufgefallen sind – Dinge, die man sowohl entweder allgemein mit dem Land Schweden verknüpft die (z.Bsp. ABBA) oder einem erst bei genauerem Hinschauen auffallen (wie das jantelagen): Gegenstände, Begriffe, typische Verhaltensweisen der Schweden. Anfangs habe ich die Punkte in einzelnen Posts veröffentlicht. Weil es aber zu umständlich war sich durch die gesamte Liste zu klicken habe ich sie nun auf dieser übersichtlichen Seiten zusammengefasst …

Die Liste ist im Laufe der Jahre recht lang geworden und man könnte sie sicherlich noch um einiges verlängern. Im Kern sind aber sicherlich die wichtigsten typisch schwedischen Dinge enthalten, die du erleben würdest, wenn du nach Schweden ziehst und dort eine Weile lebst, oder einfach längere Zeit Urlaub machst.

Im Gespräch mit Schweden

Wenn du Schweden triffst und mit ihnen über ihre Kultur und Eigenarten reden möchtest kannst du gerne diese Liste als Inspirationsquelle nehmen. “Stimmt es, dass Ihr Schweden die Schuhe auszieht wenn ihr bei Freunden zu Besuch seit? Und auf Parties euren eigenen Alkohol mitbringt?” Darüber werden Schweden sicherlich gerne mit dir diskutieren.

Ein paar Schweden werden vielleicht nicht allen Punkten zustimmen, ich gehe aber davon aus, dass auch diese Schweden jemanden in ihrem Bekannten- oder Freundeskreis kennen, auf den der Punkt dann doch zutrifft.

Buch über Schweden - Schweden für Anfänger

Viel Spaß beim Lesen!

Was ist typisch schwedisch?

Was ist aus deutscher Sicht merkwürdig, auffällig oder einfach anders, wenn man in Schweden lebt? Hier sind unterschiedliche, typisch schwedische Dinge, Begriffe und Verhaltensweisen:

1. Aussprache: Kex oder Schex

Du hast schon mal mit jemandem diskutiert wie man denn nun “Kex” richtig ausspricht – “Kex” oder “Schex”?

Kex - Hej Sweden

2. Bedeutung von Volvo wissen

Du weißt, dass Volvo das lateinische Wort für “Ich rolle” ist.

3. Du meidest deine Nachbarn – erst Türspion dann Wohnung verlassen

Du läufst nicht so gerne deinen Nachbarn über den Weg und schaust deshalb erst durch den Türspion bevor du deine Wohnung verlässt.

4. Öffentlich einsehbare Einkommen: taxeringskalendern

Du findest est total normal, dass man das Einkommen anderer Schweden (bzw. deren Einkommensteuer) im frei erhältlichen taxeringskalendern nachschauen kann.

5. Schmutzwäsche in IKEA Tüte zum Waschraum tragen

Wenn du deinen Schmutzwäsche in die tvättstuga (gemeinsame Waschhütte) trägst, tust du das vermutlich in einer blauen IKEA Tüte.

6. Smörkniv (Buttermesser)

Zum Butter aufstreichen nutzt du nicht etwa ein normal Messer, sondern ein extra für diesen Zweck bestimmtes Buttermesser

7. Persönliche Nummernschild

Du hast dir schon mal überlegt welches Nummernschild du dir aussuchen würdest, wenn du denn nun dazu bereit wärest ca 600 Euro für so ein persönliches Nummernschild zu bezahlen.

8. Schweden bei der WM ‘94 in den USA

Du bist stolz auf das Abschneiden deiner Nationalmannschaft bei der Fußball WM 1994 in den USA (dritter Platz). Den Namen des Torhüters, der einen wichtigen Elfmeter gehalten hat kennst du immer noch.

Thomas Ravelli und die schwedische Nationalmannschaft 1994 in den USA

9. Idas sommarvisa

Du hast zu Schulzeiten Idas sommarvisa (Sommerlied) jeden Sommer am letzten Schultag gesungen

10. “Ta med egen dricka”

Du bringst deinen eigenen Alkohol zu einer Preparty mit.

Schwedische Biermarken im Test

11. Lördagsgodis

An Samstagen Süßigkeiten zu essen bereitet dir weniger schlechtes Gewissen als an allen anderen Tagen – lördagsgodis (Samstagsnaschzeug)

12. Komische Tiergeräusche

Deiner Ansicht nach machen Schweine nicht “grunz, grunz”, sondern “nöff, nöff” – und Hähne machen “kukeliku“.

13. Gelassenheit an der Kasse

Im Supermarkt packst du in aller Ruhe erst deine Einkaufstüte ein nachdem du bezahlt hast.

14. Kalle Anka zu Weihnachten

An Heiligabend schaltest du um 15.00 Uhr den Fernseher ein um mit der Familie die Weihnachtsfolge von Kalle Anka (Donald Duck) zu sehen.

15. Eigene Süßigkeiten im Kino

Du findest es normal Süßigkeiten und Limonade mit ins Kino zu nehmen zu dürfen obwohl du sie woanders gekauft hast.

16. Påtår ingår

Wenn du in einem Café bist schaust du nach ob irgendwo in der Nähe der Kaffeekanne ein “Påtår ingår”-Schildchen angebracht ist. Da darfst du nämlich die Tasse beliebig oft nachfüllen

17. Das Schwedisch der Königin

Du bist der Meinung, Königin Silvias Schwedisch-Aussprache könnte nach über 40 Jahren in Schweden vielleicht ein kleines bisschen mehr schwedisch klingen.

18. Englische Sendungen auf Englisch

Komplimente für deine guten Englisch-Kenntnisse erklärst du sie damit, dass in Schweden fast alle englischsprachigen Filme nicht synchronisiert, sondern lediglich mit schwedischem Untertiteln versehen werden.

19. Fy fan!

Du drückst deinen Zorn aus indem du Pfui Teufel!, “Fy fan!”, sagst. Alternativ: “jävla” und “skit”.

20. Die gleichen Türgriffe, überall

Es vergeht kaum ein Tag an dem du nicht mindestens einmal einen dieser Türgriffe anfasst – Standardtürgriffe an gefühlten 99% aller Hauseingänge.

21. Pizzasallad 

Wenn du eine Pizza bestellst, ist es für dich selbstverständlich zusätzlich eine Portion vitkålsallad bzw. pizzasallad, Weißkohlsalat, zu bekommen.

vitkålsallad

22. Schuhe ausziehen

Wenn du Besuch zu dir nach Hause einlädst, erwartest du, dass er die Schuhe auszieht. Du ziehst schließlich selbst auch ungefragt deine Schuhe aus wenn du die Wohnung eines anderen betrittst.

23. “Fick” – ganz normale Wort im schwedischen Sprachgebrauch

Du kannst das Wort “F!ck” laut in der Öffentlich sagen, ohne komisch angeschaut zu werden. Auch beim Anblick dieses Taschenkalenders schmunzelst du nicht und fängst auch nicht an etwas verschmitzt zu lächeln

24. Auf zwei Matratzen schlafen

Dein Bett hat nicht nur eine, sondern gleich zwei Matratzen, bäddmaddrass und resårmaddrass.

Bäddmaddrass, resårmaddrass (Photo Credit EM.com)

25. Freitags zum Systemet

Am Freitagnachmittag pilgerst du ins Systembolaget (umgangssprachlich “systemet“) um dich dort für’s Wochenende mit flüssigen “Geselligkeitsverstärkern” einzudecken.

Typisch schwedisch

Was ist typisch schwedisch? Seite 2 von 4

Hier zu den Nummern 1 bis 25

26. Du weißt in welchem Jahr die Olympischen Sommerspiele in Schweden (Stockholm) stattfanden

Stockholm 1912

1912

27. Du findest es normal wenn zu Ostern als Hexen verkleidete Kinder bei dir anklopfen und ein bemaltes Blatt Papier gegen Süßigkeiten eintauschen wollen

Påskkärringar, Osterhexen

28. Datum Schreibweise: Jahr, Monat, Tag

Wenn du ein Datum in Zahlen schreibst, nennst du erst das Jahr, dann den Monat und dann den Tag, und das ohne Punkte dazwischen. Aus dem deutschen 23.08.2015 wird in Schweden 150823

schwedisches Datum Schreibweise

29. Achtung! Gesetzesänderung, dieser “Typisch schwedisch”-Punkt ist nicht mehr aktuell

Bitte beachten: Gesetzesänderung: Das Telefonieren im beim Fahren mit dem Handy am Ohr ist auch in Schweden mittlerweile verboten!

(Achtung! Update: Neues Gesetz, siehe unten)

Wenn du hinter dem Steuer mit dem Handy telefonierst und neben dir an der Ampel ein Polizeiwagen vorbeifährt, reagierst du gelassen. 

Schließlich ist in Schweden, als einzigem Land in der EU, das Bedienen des Handys beim Fahren erlaubt.

(Update vom 2.12.2013)

Seit dem 1.12.2013 gilt ein neues Gesetz: Danach darf das Handy nur noch dann eingesetzt werden, wenn durch die Bedienung nicht die Verkehrssicherheit eingeschränkt wird.
Das neue Gesetz ist relativ schwammig formuliert um richterlichen Spielraum zu lassen. Es bleibt also abzuwarten wie sich die Richter in zukünftigen Fällen urteilen.

Allgemeine Tipps:

Telefonieren mit Headset ist ok.
SMS und Nachrichten schreiben sollte man lieber bleiben lassen. Auch lieber nicht Adressen ins Navigationssystem eingeben.

Bei Missachtung drohen Strafen von bis zu SEK 4.000 (ca. EUR 450)

30. Du findest es normal, dass man das Alter deiner schwedischen Landsleute schon anhand von Name und Wohnort herausfinden kann

www.birthday.se

31. Wenn du im Aufzug bist und in die 1. Etage möchtest drückst du auf die “2”

32. Du bist es gewohnt im Sommer in geselliger Atmosphäre runde Holzstäbe auf eckige zu werfen: Kubb, ein Spiel, das im Freien gespielt wird, meist mit einer Flasche Bier oder Cider in der Hand haltend

33. Köttbullar
Das Wort “Köttbullar” (Fleischballen) wird übrigens wie “Schöttbullar” ausgesprochen.
Gut zu wissen für den nächsten Besuch im IKEA Restaurant

Das Wort “Köttbullar” (Fleischballen) wird übrigens wie “Schöttbüllar” ausgesprochen.

Hier zum Beitrag, wo erklärt und gezeigt wird wie man’s richtig macht:

Köttbullar richtig aussprechen, hier

Gut zu wissen für den nächsten Besuch im IKEA Restaurant.

Rezept für original schwedische Köttbullar, hier

Die schwedischen Köttbullar werden übrigens von den Schweden typischerweise zu Weihnachten und Midsommar serviert. Sie sind oft fester Bestandteil des Smörgåsbord.

Smaklig måltid!

Köttbullar Schweden schwedisches Rezept

34. Ein sehr hoher Kombi-Anteil auf den Straßen und Parkplätzen
Der Volvo V70 ist das meistgekaufteste Auto mit einem Marktanteil von ca. 8 %

35. Allsång-Song mitsingen

Du hast schon mal mit deiner Familie “Allsång på Skansen” im TV gesehen und bei dem einen oder anderen Lied mitgesungen oder mitgesummt

36. Alkohol im Flugzeug

Bereits auf dem Hinflug zum Sommerurlaubsort trinkst du dein erstes alkoholisches Getränk. Dein doch leicht vorhandenes schlechtes Gewissen, bereits am Mittag Alkohol zu trinken, linderst du mit der Rechtfertigung: Det är ju semester, Es ist schließlich Urlaub.

37. Aktenordner mit vier Ringen

Deine Aktenordner haben ein merkwürdiges Verschlusssystem… und vier im Vergleich zu den in Deutschland üblichen zwei Ringen.
Entsprechend machen die schwedischen Locher vier statt zwei Löcher. Auch die Abstände zwischen den Löchern sind in Schweden anders als in Deutschland.

38. Urlaub im Juli

Im vergangenen Juli hast du mehr Urlaub gemacht als gearbeitet.

Es macht schließlich wenig Sinn ausgerechnet dann ins Büro zu gehen wenn gefühlte 90% der schwedischen Bevölkerung frei hat und sich das ganze Land Schweden in einer Art “Betriebsferienzustand” befindet.

39. Rote Holzhäuser mit weißen Rahmen und Balken –

Röda stugor med vita knutor

Schweden Holzhaus - Stuga in Falunrot (faluröd)

40. Kein Trinkgeld

Wenn du im Café kein Trinkgeld zahlst, wirst du vom Kellner nicht mit einem grimmigen Blick bestraft.

In Schweden ist es nicht so üblich im Café oder oft auch im Restaurant Trinkgeld zu zahlen.
Die typische Urlaubsreisefrage “Wieviel Prozent soll ich jetzt drauflegen?” erübrigt sich in Schweden also.

41. Duzen, überall

Egal ob du Taxifahrer, Professor, Kellner, Polizist oder Politiker bist, so ziemlich jeder duzt dich und spricht dich mit dem Vornamen an.
Selbst wenn du auf Stockholms Straßen Angela Merkels schwedischen Amtskollege Fredrik Reinfeldt triffst, wird sich keiner wundern wenn du ihn mit einem freundlichen “Hej Fredrik!” grüßt.

Mehr über das Duzen in Schweden, hier.

42. Osthyvel (Käsehobel)

In deiner Küchenschublade befindet sich mindestens ein Käsehobel. In Schweden werden nämlich nicht erst die Scheiben geschnitten, auf einen Teller gelegt und dann auf dem Tisch platziert, nein, man legt den Käse auf ein Brettchen und jeder hobelt sich seine Scheibchen selbst. Das dauert zwar in der Regel etwas länger als die Version mit den fertigen Scheiben, hat aber durchaus seinen Charme.

Käsehobel Osthyvel Hej Sweden Schweden erleben

43. Kanelbullar Zimtschnecken

Man findet sie an jeder Tankstelle und an jedem Kiosk und gehören zum schwedischen Fika wie eine Tasse Kaffee oder Tee.

Ein Rezept wie man leckere kanelbullar backt.

Schwedische Kanelbullar Rezept - Zimtschnecken selber backen
Schwedische Kanelbullar

44. Lucia Fest

Jährlich, am 13. Dezember gehst du in die Kirche, um zuzuschauen wie sich Kinder mit Kerzenkränzen auf dem Kopf, beim Singen von Weihnachtsliedern, Wachs in die Haare tropfen lassen. Mit Gesang und weißem Gewand, in Kirchen und Vereinshäusern hört man dann den Lucia-Chor singen: “Saaantaaa Luciiiaaa..”

45. Lieber kein Alkohol während der Woche

Wenn du während der Woche Alkohol trinkst, bekommst du ein schlechtes Gewissen.
Wenn du am Wochenende kein Alkohol trinkst, bekommst du ein schlechtes Gewissen.

46. Kuchen mit dem Löffel essen

Du isst ein leckeres Stück Kuchen lieber mit einem kleinen Löffel – und nicht mit einer kleinen Gabel. Wenn du bei zu Besuch bei Schweden bist und nach einer kleinen Gabel fragst, wirst du entsprechend mit einem verwunderten Blick angeschaut.

47. Zweitsch statt Schweiz sagen

Dir fällst es nicht leicht den Landesnamen “Schweiz” richtig auszusprechen. Statt “Schweiz” sagst du aller Wahrscheinlichkeit nach “Zweitsch”.

48. Chokladbollar (Schokoladenkugeln)

Dieses mit Zuckersträuseln oder Kokos versehenes Naschwerk findet man in nahezu allen Cafés. Ist Teil der Standardware und mindestens so beliebt wie Kanelbullar (Zimtschnecken) und damit ein integraler Bestandteil des schwedischen Fikas.

Chokladbollar Rezept

49. Påskägg (großes Osterei)

Jedes Jahr zu Ostern stopfst du bunte Ostereier aus Pappe, das påskägg, mit Süßigkeiten voll um sie dann zu verschenken oder, besser noch, selber zu vernaschen.

Påskägg

50. Leitungswasser trinken

Um deinen Durst zu löschen trinkst du nicht Mineralwasser aus der Flasche sondern sauberes und günstiges Leitungswasser. Schließlich kostet es nur 2,5 Öre (ca 0,3 Cent) pro Liter und man erspart sich das  Schleppen schwerer Flaschen und Kästen.

Im Durchschnitt konsumiert der Schwede lediglich 27 Liter abgefülltes Wasser pro Jahr, in Deutschland sind es ganze 135 Liter pro Person.

Falls du dann doch mal Lust auf Wasser aus der Flasche hast, trinkst du meist Wasser mit Geschmack von der Marke Loka.

Leitungswasser kranvatten Hej Sweden Schweden

typisch schwedisch 3

51. Der Buchstabe Å

Ausgesprochen wie “O”. Hier eine Tonaufnahme vom schwedischen Å (dem A mit dem Kringel).

Å wie in Åhléns
Schwedisches Å (A mit dem Kringel)

52. Snus

Du hast schon mal einen kleinen mit Tabak gefüllten Beutel zwischen Oberkiefer und Oberlippe gestopft.

Mehr zum Thema snus, hier. 

Snus - Hej Sweden - Schweden erleben
Schwedischer Tabak für unter die Lippe: snus

53. Valborg (Walpurgisnacht)

Am 30. April feierst du – egal ob jung oder alt – Valborg (Walpurgisnacht) mit einem großen Feuer und Feuerwerk. In großen Gruppen pilgern die Schweden dazu oft zu zentralen Plätzen oder Seeufern um sich das Massenereignis anzuschauen und bei gutem Wetter auf der Wiese zu grillen.

Besonders beliebt ist Valborg bei Jugendlichen, die zu dieser Gelegenheit häufig ihre ersten Erfahrungen mit überhohtem Alkoholkonsum machen. Auch an Universitäten wie in Lund, Uppsala und Växjö wird Valborg zu einem großen Open Air Event.

Weitere schwedische Traditionen, hier.

54. Dünner Plastik-Klodeckel

Dein Klodeckel und -Brille sind aus dünnem Plastik. Der Qualitätseindruck ist entsprechend schlecht. Jedoch, der Klodeckel wird einfach in die Toilettenschüssel eingesteckt und nicht wie in Deutschland üblich festgeschraubt – praktisch beim Putzen.
Weiterer Vorteil: geringeres Klemmrisiko für Kleinkinder.

Schweden Toilette - Klodeckel - Hej Sweden

55. Alfons Åberg

Du triffst ihn regelmäßig in Bücherregalen, im TV und in Spielwarenläden an…
…diesen etwas breitköpfigen Jungen – genannt Alfons Åberg.

Die schwedische Kinderbuchreihe wurde erstmals 1972 von Gunilla Bergström veröffentlicht.
Im Deutschen heißt der Knabe übrigens Willi Wiberg.

Die deutschen Bücher über Alfons, beziehungsweise Willi, findest du hier: Alfons Åberg Bücher bei Amazon ansehen.

56. Du findest es lustig, dass in Deutschland ein Joghurt Knüller heißt 

Das deutsche Knüller wird wie das schwedische knulla ausgesprochen, und das bedeutet wiederum f!cken.

Knüller Joghurt

57. Du hast schon mal eine Aladdin chokladask (Pralinenschachtel) verschenkt oder selbst geschenkt bekommen 

Die schwedische Mutter aller Last-Minute/keine Ahnung, was sollen wir schenken-Geschenke.

In Schweden ist diese Pralinenschachtel eine Art „Geschenk-Notlösung“ – besonders zu Weihnachten, für den Fall, wenn einem nichts besseres einfällt und das Systembolaget (schwedisches Alkoholgeschäft) bereits geschlossen hat. Wenn du mal ein Geschenk für einen Schweden suchst, kannst du mit dieser Schachtel in den seltensten Fällen etwas falsch machen. Die Ausgefallenheit liegt aber ungefähr auf dem Niveau eines Kinogutscheins.

20130528-141532.jpg

58. Für den Umzug mietest Du einen Anhänger von der Tankstelle

Wenn du umziehst, mietest du einen Anhänger von der lokalen Tankstelle. Du hast schließlich nicht umsonst ein Auto mit Anhängerkupplung gekauft. In Schweden haben die meisten Autos eine Anhängerkupplung. Es ist daher üblich, dass die Schweden anstatt eines Vans einen Anhänger zum Transport von Möbeln und anderen sperrigen Gegenständen nutzen. Ein Volvo V70 mit einem Anhänger von der Tankstellenkette Statoil ist in Schweden häufig anzutreffen.

Schweden Umzug - Anhänger von der Tankstelle

59. An Deiner Wohnungstür befindet sich eine Mechanische Türklingeln

Wenn du direkt an der Wohnungstür deiner Freunde klingelst, betätigst du meist eine mechanische Türklingel.

Gerade in Mehrfamilienhäusern wird dieses System auch in Neubauten heute noch angewandt. Man drückt dabei einen schwarzen Metallstift der durch die Tür geht von der Außenseite und läutet damit die Glocke auf der Innenseite der Tür. Ein recht simples aber bewährtes System und einfach zu reparieren.

Türklingel Schweden 2 Hej Sweden

60. Du nennst Wochennummern beim Vereinbaren von Terminen

“Ab Woche 32 bin ich wieder erreichbar”

Wenn du gefragt wirst wann du Urlaub hast, antwortest du für gewöhnlich nicht mit dem genauen Datum, wie zum Beispiel 6.8. -16.8., sondern nennst die Kalenderwochen, “32 und 33”.

Mehr über die Arbeitskultur in Schweden.

Wochen Schweden Sommeröfnnungszeiten
Wochen Schweden Sommeröfnnungszeiten

61. Trampolin im Garten

Du oder zumindest einer deiner Nachbarn hat ein Trampolin auf dem Rasen im Garten aufgestellt – der Kinder zuliebe. Das Trampolin ist meistens mit einem Netz umspannt damit auch ja keiner bei übereifrigem Herumgehopse herunterpurzelt.

In Schweden sind die blauen Trampoline mit dem schwarzen Netz so beliebt, dass sie jedes Jahr fester Bestandteil in den Katalogen und Reklamebroschüren der großen Spielwarenläden und Warenhäuser sind.

Trampolin im schwedischen Garten
Trampolin in schwedischem Vorgärten

62. Preisschilder sehen aus wie Smileys, aber ohne Mund :-

Auf den Preisschildern in schwedischen Geschäften werden Preise ohne Dezimalstellen nicht wie in Deutschland mit einem „,-“ geschrieben, wie zum Beispiel 10,- sondern „:-„, also wie ein Smiley ohne Mund.

Als ich diese Schreibweise zum ersten mal in Schweden gesehen hatte, dachte ich jemand wollte ein Smiley hinter den Preis schreiben und hat den Mund „)“ vergessen. Erst später habe ich verstanden, dass die deutsche Schreibweise nicht international ist.

Und, ja, ich habe mir auch schon mehrfach gedacht aus Spaß einen Mund dahinter zu malen. :-)

Schreibweise Preise in Schweden
:- statt ,-

63. Drahtseile statt Leitplanke auf der Autobahn: vajerräcke

Anstelle von Leitplanken trennen dich lediglich um Stahlpfosten gewickelte Drahtseile vom Gegenverkehr auf Autobahnen und einigen Landstraßen – das sogenannte „vajerräcke“.

Auf den ersten Blick scheint ein Drahtseil kein besonders guter Schutz im Falle eines Unfalls zu sein.Im Video unten siehst du aber dass diese Technik prima funktioniert und den Aufprall mehr abfedert als bei Leitplanken oder Betonbarrieren und somit ein geringeres Verletzungsrisiko gewährt. Allerdings hat dieses System auch Nachteile: schwere Fahrzeuge wie LKW können diese Barriere leichter durchschlagen und damit den Gegenverkehr stärker gefährden.

64. Umlaute Ä, Ö, Ü werden zu A, O, U und nicht AE, OE, UE in E-Mail-Adressen und Web-Domains

In Schweden wird die Schreibweise von Umlauten in E-Mail- und Internet-Adressen anders als in Deutschland gehandhabt.

Bekommt zum Beispiel ein Mann namens Björn in einer deutschen Firma eine E-Mail-Adresse wird aus dem “ö” ein “oe” – also  bjoern.schmidt@firma.de.
In Schweden sähe Björns Adresse allerdings so aus: bjorn.schmidt@firma.se

Deusche vs. schwedische Website-Adressen: Würzburg hat die Web-Adresse: www.wuerzburg.de
Sie schwedische Stadt Ängelholm erreicht man im Netz unter: www.angelholm.se

Die Firma Würth hat erreicht man auf der deutschen Website unter der URL www.wuerth.de. In Schweden hat die gleiche Firma jedoch die URL www.wurth.se – ohne “e” hinter dem “u”.

Übrigens, die Umlaute Ä, Ö und Å sind teil des schwedischen Alphabetes. Ü gehört jedoch nicht dazu.

Umlaute in Schweden ÄÖÜÅ

65. Fredagsmys (Freitagskuscheln)

An Freitagen freust du dich schon auf den fredagsmys – das gemütliche auf-der-Couch-Abhängen am Freitagabend, das du aufgrund einer geschickten Marketing-Kampagne der Firma OLW mit Chips verknüpfst.

Mehr zum schwedischen fredagsmys

66. Du hast eine Tube Kalles Kaviar in deinem Kühlschrank

Kalles Kaviar Schweden
Kalles Kaviar – Schwedischer Brotaufstrich

Mehr über Kalles Kaviar

67. Du besuchst mehrmals täglich die Website der Abendzeitung Aftonbladet

Um deinen Bedarf an Nachrichten und „Tratsch und Klatsch“ zu stillen surfst du mindestens einmal täglich auf die Webseite der Abendzeitung Aftonbladet. 

Aftonbladet.se ist die beliebteste Nachrichtenseite der Schweden und befindet sich im Ranking der meistbesuchten Seiten Schwedens auf Platz 5, direkt hinter den Seiten von Google (.com und .se), Facebook und YouTube.

Die journalistische Qualität von Aftonbladet ist vergleichbar mit der deutschen Bild-Zeitung – vielleicht einen Hauch seriöser und ohne die in Schweden verpönten Nackedeis.

Schwedisches Online-Portal der Zeitung Aftonbladet

68. Das Systembolaget

Schwedisches Alkoholgeschäft: Wein, Whisky, Schnaps & Co gibt’s nur hier im Systembolaget.

Schwedisches Alkoholgeschäft Systembolaget
Schwedisches Alkoholgeschäft Systembolaget

69. Die Personnummer (Personennummer, nationale Identifikationsnummer)

Du findest es normal im Alltag häufig deine Personnummer anzugeben. Dass dein Geburtsdatum ein Teil deiner Personnummer ist und du somit bei jeder Angabe der Nummer auch dein Alter angibst macht dir nichts aus.

Schwedische Personnummer - Personennummer in Schweden

70. ABBA

Darf natürlich nicht fehlen. Hier das Wichtigste über die Band aus Schweden.

71. Allemansrätt (Jedermannsrecht)

In Schweden darf man sich in der Natur frei bewegen. Auch auf Feldern und in Wäldern die im Privatbesitz sind. Ein paar Dinge sollte man allerdings beachten, hier was erlaubt ist und was verboten (allemansrätt).

72. Du bist schon mal über die langen Beine dieses Kinderstuhls gestolpert

In Schweden sieht man in gefühlt jeden zweitem Café diesen IKEA Kinderstuhl. Lustig und teils tragisch anzusehen ist, wenn sich im Gedränge passierende Menschen verschätzen wie weit die Beine vom Stuhl abstehen und dadurch nicht wenige Leute ab und zu darüber stolpern. Dies passiert überwiegend lang-gewachsenen Personen.

Das Modell heißt übrigens Antilop. Eine angemessenerer Name wäre vermutlich Giraff.

Schwedischer Kinderstuhl Antilop von IKEA

Lösungsvorschlag: lange rote Wimpel wie bei Kinderfahrrädern je an einem Bein befestigen und somit einen Beitrag zur Sicherheit leisten.Über bessere Vorschläge freut sich sicherlich auch IKEA. Unten kannst du deinen Lösungsvorschlag loswerden.

73. SMS um den Fahrzeughalter zu ermitteln

Du findest es normal, dass du den Fahrzeugbesitzer eines Wagens ermitteln kannst indem du einfach das Kennzeichen via SMS an die Verkehrsbehörde schickst.

Stell dir vor du fährst auf der Autobahn und ein Rüpel schert wenige Zentimeter vor dir ein. Oder du stehst im Stau oder an der Ampel und neben dir steht ein Auto mit einer attraktiven Fahrerin oder Fahrer.

Wenn du nun mit einem dieser Menschen in Kontakt kommen möchtest und sie ein schwedisches Kennzeichen haben kannst du sie einfach identifizieren indem du das Kennzeichen an die 72503 schickst.

Fahrzeughalter via SMS ermitteln in Schweden

74. Winterreifen mit Spikes, dubbdäck

Damit du im Winter auf vereisten Flächen besser voran, durch die Kurve und zum Stehen kommst, darfst du Winterreifen mit Spikes auf dein Auto montieren – Dubbdäck.

Dubbdäck-Winterreifen-Schweden-Winterreifenpflicht

75. Olla (Eichelreiben)

Du hast selbst oder kennst jemanden der schon mal seine Eichel an einen Gegenstand gerieben hat – olla.

Ich war mindestens ebenso geschockt wie du als ich zum ersten Mal von “ollanden” Schweden gehört habe. Hier mehr zu diesem eigenartigen Verhalten.

typisch schwedisch 4

76. Glögg (Glühwein)

 Zur Weihnachtszeit trinkst du Glögg – mit Mandeln und Rusinen, die du beim Verzehr wieder mit einem Löffelchen aus der Glögg-Tasse herausfischst.
Mehr zum Thema Glögg (inklusive Rezept)

Schwedischer-Glögg-Schweden-Weihnachten

77. Julmust (Weihnachtsmost)

Zur Weihnachtszeit trinkst du die Cola-ähnliche Limonade, Julmust.

Mehr zum schwedischen “Weihnachts-Most”

schwedischer Julmust

78. Julbord (Weihnachtsbuffet)

Zu Weihnachten isst du das schwedische julbord, wörtlich übersetzt “Weihnachtstisch”.

79. God fortsättning

Zwischen Weihnachten und Neujahr sagst du nicht “Guten Rutsch!” sondern wünschst ein “Gutes Fortsetzen!” – God fortsättning!

mellandagar Schweden

Während dieser Zwischentage und kurz nach Neujahr sagen die Schweden God fortsättning häufig bei der Begrüßung oder Verabschiedung von Freunden, aber auch in Geschäften hört man hier und da ein „Gutes Fortsetzen!“. Man will damit zum Ausdruck bringen, dass die Freude, die einem die Weihnachts- oder Neujahrsfeierlichkeiten gebracht habt doch weitergehen solle.

Persönliche Anmerkung vom Autor: Als ich selbst den Begriff mellandagar in meinen ersten Gesprächen mit Schweden gehört habe, hat er anfänglich zu leichten Missverständnissen geführt. Damit du in Schweden nicht (wie ich) in ein sprachliches Fettnäpfchen trittst, möchte an dieser Stelle erwähnen, dass mellandagar – also wörtlich übersetzt „Zwischentage“ – in Schweden nichts mit Menstruation zu tun hat.  Mit dem Begriff sind lediglich die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr gemeint. (Ich wünschte mir diese Info hätte ich selbst vor ein paar Jahren gehabt ;) )

Mellandagsrea: In Schweden ist während dieser Tage in vielen Läden mellandagsrea, der „Zwischentags-Schlussverkauf“. Da quillen die Briefkästen mit Reklame für Elektronikprodukte, Kleidung und Heimdekoration nur so über. Die Schweden hasten in die Städte und Einkaufszentren um ein Schnäppchen zu schlagen und zücken an den Kassen eifrig die Geldgeschenke aus den Umschlägen mit Weihnachtmannaufdruck.

80. Knäckebröd im Küchenschrank

In deinem Lebensmittelschrank befindet sich mindestens eine Packung Knäckebrot.

Knäckebrot Schweden Wasa - Hej Sweden

81. Nummerlapp ziehen

Wenn du eine Apotheke, Behörde oder einen Laden mit Servicetheke betrittst, schaust du dich als erstes nach einem Nummerlapp-Automaten um.

Nummerlapp-Kölapp-Automat-Schweden-Hej-Sweden

82. An der Bar bestellst du einen “Vierer” oder “Sechser”

Wenn du in einem Pub oder Nachtclub einen Cocktail oder Shot bestellst, wirst du vom Barkeeper gefragt fyra eller sexa?, „Vierer oder Sechser?“. Damit ist die Menge Alkohol gemeint die ins Getränk oder ins Shot-Glas geschenkt wird – in Zentilitern.

Man kann auch direkt zum Beispiel einen Vodka-RedBull bestellen und indem man dem Barkeeper sagt – oder besser zuruft – „En Vodka-RedBull, sexa, tack!“ Da bekommt man dann eben 6 cl Vodka ins Glas und der Rest ist RedBull.

Vorteilhaft wenn man beim Trinken die Mengen kontrollieren möchte und sich nicht von hauseigenen Cocktailvariationen mit unvorhergesehen hohem Alkoholgehalt überraschen lassen will.
Im Vergleich zu den deutschen Cocktails wirkt aber auch ein „sexa“ eher mild und bekömmlich ;)

Mehr über Alkohol und das Trinkverhalten der Schweden, in diesem Blog-Post.

Preisliste im schwedischen Nachtclub
Preisliste im schwedischen Nachtclub

83. Wenn du einen Freund fragst wo man etwas günstig herbekommt, antwortet er dir mit hoher Wahrscheinlichkeit: Kolla på Blocket! – “Schau mal bei Blocket nach!” 

Wenn du deine Möbel, alte Handys oder Fernseher loswerden möchtest, annoncierst du sie nicht etwa bei Ebay sondern auf der relativ altmodisch wirkenden und simpel gehaltenen Webseite Blocket.se.

Hier kann man sehen was der Schwede an Gebrauchtwaren privat verkaufen möchten – von Spielzeug über Volvos bis hin zu Wohnungen und Häusern. Auch Jobs werden auf der Seite vermittelt.

Laut Alexa.com steht Blocket.se in der Liste der meistbesuchten Websites auf Platz Sieben. Fast 80% der Schweden haben schon mal etwas bei Blocket gekauft oder annonciert.

84. Du berechnest die Länge von Fahrstrecken in mil (Meilen) statt Kilometer

1 Schwedische Meile = 10 Kilometer

85. Arglapp (Zorneszettel)

Bist du mit dem Verhalten deiner Mitmenschen nicht ganz einverstanden, teilst du deinen Unmut mittels eines “arglapp“, zorniger Zettel, mit.

Arglapp Zettel der Ärgernis in Schweden
Arglapp in Schweden

86. Du hast panische Angst vor Wespen und Bienen

Wenn sich dir eine Wespe oder Biene nähert, wuchtelst du erst hastig mit Armen und spurtest dann der Atacke davon. 

Sie bringen jeden eisschlemmernden Schweden aus der Besonnenheit: Wespen und Bienen. Auch wenn die Angst von so einem Insekt gestochen zu werden in anderen Ländern verbreitet ist, ist es dennoch bei den Schweden ein wenig stärker ausgeprägt. Es scheint sich in Schweden noch nicht rumgesprochen zu haben, dass das beste Mittel einen Stachel im Arm zu vermeiden Ruhe bewahren ist.

Achtung Wespe! … und weg ist der Schwede.

Also, siehst du an einem Sommertag einen Schweden mit wild umherfuchtelnden Armen an dir vorbeirennen hat das in den seltensten Fällen etwas mit moderner Aufwärmmethode zu tun – er läuft vermutlich gerade um sein Leben.

87. Elche

Elch sind zwar knuddelig, aber eben auch gefährlich.
Hier geht’s zu den Elchparks in Schweden.

88. Ice Hotel in Jukkasjärvi

Wenn du mal in einem richtig coolen Hotel übernachten möchtest … Ice Hotel

Die besten Hotels in Schweden

89. Du kommentierst Leckeres mit “Mums mums” oder “Nom nom nom”

Mums mums!

Wenn du etwas leckeres isst oder naschst, oder etwas siehst wo du gerne mal reinbeißen würdest, sagst du „Mums mums“ oder „Nom nom nom“. 

Dieser für deutsche Ohren etwas befremdlich klingende Kommentar kommt dem deutschen „Mmhh, lecker“ oder „Schau mal dieser Leckerbissen“ wohl am nächsten.

In Schweden gibt es übrigens auch eine den Schokoküssen ähnelnde Süßigkeit, die ebenfalls „Mum-mums“ heißt.

90. Mellanmjölk (Mittelmilch)

Die schwedische “Mittel-Milch”.

Mellanmjölk

91. Pippi Langstrumpf

Hier der Pippi Langstrumpf Song auf Schwedisch, mit deutschem Text

92. Smörgåstårta (Sandwichtorte)

Zum richtigen Buffet gehört eine Smörgåstårta – Sandwich- bzw. Butterbrot-Torte

Schwedische Smörgåstårta mit Schweden-Flagge
Smörgåstårta

93. Raggare

An Sonntagen posen Raggare mit ihren Ami-Schlitten auf dem Marktplatz deiner Stadt.

Wenn du schon mal an einem sonnigen Sonntagnachmittag durch die City einer schwedischen Kleinstadt gelaufen bist hast du es vielleicht selbst erlebt: Eine Kolonne amerikanischer Auto aus den 50er und 60er Jahren cruisen mit ihren blubbernden V8-Motoren an einem vorbei. Am Steuer und auf den Beifahrersitzen, Leute in karierten Hemden, Lederwesten, Sonnenbrille und einer Frisur mit ausgeprägter, gegelter Tolle. Raggare werden sie in Schweden genannt.

Ragga på/upp bedeutet im Schwedischen einerseits „abschleppen“ – also nicht nur die Autos, sondern eben auch Mädels.

94. Wikinger

Du bist ein kleines bißchen Stolz auf deine Wikinger-Abstammung, sagst es aber lieber nicht laut

95. Fika

Du verabredest dich regelmäßig zum Fika

Der Schwede fikat oftAls ich angefangen habe Schwedisch zu lernen habe ich auch ein leichtes Lächeln auf den Lippen gehabt als ich in einem Café auf der Tafel “Fika” gelesen habe. Fika bedeutet aber nichts anderes als Kaffeetrinken. Zum richtigen Fika gehört  nicht nur eine Tasse starker Kaffee sondern auch ein Gebäck, wie zum Beispiel ein Kanelbulle (Zimtschnecke) oder Stück Prinzessinnentorte.Gefikat wird wird in Schweden teils mehrmals täglich, bei der Arbeit oder mit Freunden.

Beim recht kommunikationsscheuen Schweden ist das Fika eine willkommene soziale Einrichtung die – neben dem hohen Alkoholkonsum – das Näherkommen mit unbekannten Menschen ungemein erleichtert. Ska vi ses över en fika? (Wollen wir uns zum Fika treffen?) ist bei den Schweden ein häufig geschriebener Satz in SMS-Chats und beim Anbandeln mit potentiellen Partnern.

96. IKEA

Nein. Ich habe mir fest vorgenommen hier keinerlei Anspielungen auf Imbusschlüssel, fehlende Schrauben und unterdrückte Wutausbrüche beim Aufbau „Petra! Komma her und halt‘ die Rückwand doch grad mal fest!“ zu machen.

IKEA – eine Art schwedische Botschaft: Um ein ungefähres Gefühl für die schwedische Lebensweise zu bekommen, schlendert man am besten erstmal gemütlich durch die Ausstellungsräume, träumt davon wie man sein Landhaus in Schweden einrichten würde und isst danach ein paar Köttbullar mit Pommes und einen Kanelbulle.  

Hat man das erste Level geschafft, geht’s ins Erdgeschoss. Man bahnt sich vorbei an genervte junge Eltern, oder solche die kurz davor sind es zu werden/bereuen, auf der Suche nach dem passenden TV-Regal. Man versucht nicht im Labyrinth oder Kaufrausch verloren zu gehen, um dann, endlich an der Kasse angelangt, von einer freundlichen Kassiererin mit Namen Karin beim Einscannen der Waren freundlich darauf hingewiesen zu werden, dass man den Kerzenständer Blomster doch nur im 3er-Set kaufen kann.

IKEAs Möbel zum Selbstaufbauen haben teils ulkige klingende Namen. Und in der Tat sind die meisten dieser Namen Wörter der schwedischen Sprache. Was sie bedeuten kannst du hier nachlesen.

97. Nobelpreis

Du hörst dir jedes Jahr geduldig im Radio an wer den Nobelpreis gewonnen hat, vergisst den Namen aber schon nach Sekunden. Was die Mitglieder des Königshauses zur Verleihung anhaben ist hingegen viel interessanter.

Mehr über den Nobelpreis

98. Dalahäst (Dalapferd)

Du oder deine Eltern haben ein “rotes Schweden-Pferd” im Haus.

Swedish Dala horse – Credits: Cecilia Larsson Lantz/Imagebank.sweden.se

99. Lagom – das gesunde Mittelmaß: “Bitte nicht zu viel und nicht zu wenig!” –

Mehr über lagom, Bedeutung und Herkunft

100. Jantelagen “Glaube bloß nicht du seist besser als alle anderen!”

Mehr über die Bedeutung des jantelagen in Schweden


Hat dir die Seite gefallen? Teile sie mit deinen Freunden oder in deiner Gruppe!


3 Gedanken zu „Typisch Schwedisch – 100 typisch schwedische Dinge und Eigenarten“

  1. wo ist ibrahimovic
    ich sehe ihn nicht ich will ihn aber sehen und wenn das nicht geändert wird komm ich mal lang und sorge dafür das er hier drin ist

    Antworten
    • Hallo Peter! Danke für den Kommentar. Obwohl Zlatan in Schweden und weltweit ein angesehener Fußballer ist, habe ich ihn trotzdem nicht in die Liste aufgenommen, weil ich dann vermutlich erst hätte andere Celebrities aufnehmen müssen, wie den König oder die Mitglieder von ABBA. Ich habe aber zuvor schon über seinen damaligen Werbespot-Auftritt geschrieben. Hier kannst du ihn die schwedische Nationalhymne sprechen hören, in der Originalversion die in Schweden ausgestrahlt wurde: https://hejsweden.com/zlatan-im-volvo-werbespot-deutsche-vs-schwedische-version/

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.