Typisch Schwedisch – 100 Dinge, die total normal sind in Schweden – Nummer 1-25

Typisch schwedisch 1-25

Was ist typisch schwedisch? Und was fällt auf in Schweden?

Während der vergangenen Jahre habe ich ab und zu mal einen Post geschrieben, wenn mir etwas typisch schwedisches in Schweden aufgefallen ist. Nach mehr als drei Jahren ist die Liste nun komplett, mit 100 „Typisch schwedisch“-Posts. Hier die Zusammenfassung aller Beiträge, aufgeteilt auf vier Seiten mit je 25 Nummern.

Was ist aus deutscher Sicht merkwürdig, auffällig oder einfach anders, wenn man in Schweden lebt? Hier sind unterschiedlicher, typisch schwedischer Dinge:

1. Aussprache: Kex oder Schex

Du hast schon mal mit jemandem diskutiert wie man denn nun „Kex“ richtig ausspricht – „Kex“ oder „Schex“?

Kex - Hej Sweden

2. Bedeutung von Volvo wissen

Du weißt, dass Volvo das lateinische Wort für „Ich rolle“ ist.

3. Du meidest deine Nachbarn – erst Türspion dann Wohnung verlassen

Du läufst nicht so gerne deinen Nachbarn über den Weg und schaust deshalb erst durch den Türspion bevor du deine Wohnung verlässt.

Doorspy Türspion - Hej Sweden

4. Öffentlich einsehbare Einkommen: taxeringskalendern

Du findest est total normal, dass man das Einkommen anderer Schweden (bzw. deren Einkommensteuer) im frei erhältlichen taxeringskalendern nachschauen kann.

Taxeringskalendern - Hej Sweden

5. Schmutzwäsche in IKEA Tüte zum Waschraum tragen

Wenn du deinen Schmutzwäsche in die tvättstuga (gemeinsame Waschhütte) trägst, tust du das vermutlich in einer blauen IKEA Tüte.

6. Smörkniv (Buttermesser)

Zum Butter aufstreichen nutzt du nicht etwa ein normal Messer, sondern ein extra für diesen Zweck bestimmtes Buttermesser

20130526-172901.jpg

7. Persönliche Nummernschild

Du hast dir schon mal überlegt welches Nummernschild du dir aussuchen würdest, wenn du denn nun dazu bereit wärest ca 600 Euro für so ein persönliches Nummernschild zu bezahlen.

8. Schweden bei der WM ‘94 in den USA

Du bist stolz auf das Abschneiden deiner Nationalmannschaft bei der Fußball WM 1994 in den USA (dritter Platz). Den Namen des Torhüters, der einen wichtigen Elfmeter gehalten hat kennst du immer noch.

Thomas Ravelli und die schwedische Nationalmannschaft 1994 in den USA

9. Idas sommarvisa

Du hast zu Schulzeiten Idas sommarvisa (Sommerlied) jeden Sommer am letzten Schultag gesungen

10. „Ta med egen dricka“

Du bringst deinen eigenen Alkohol zu einer Preparty mit.

Schwedische Biermarken im Test

11. Lördagsgodis

An Samstagen Süßigkeiten zu essen bereitet dir weniger schlechtes Gewissen als an allen anderen Tagen – lördagsgodis (Samstagsnaschzeug)

Lördagsgodis Schweden

12. Komische Tiergeräusche

Deiner Ansicht nach machen Schweine nicht „grunz, grunz“, sondern „nöff, nöff“ – und Hähne machen „kukeliku„.

A cute pet pig

13. Gelassenheit an der Kasse

Im Supermarkt packst du in aller Ruhe erst deine Einkaufstüte ein nachdem du bezahlt hast.

14. Kalle Anka zu Weihnachten

An Heiligabend schaltest du um 15.00 Uhr den Fernseher ein um mit der Familie die Weihnachtsfolge von Kalle Anka (Donald Duck) zu sehen.

kalle anka donald duck

15. Eigene Süßigkeiten im Kino

Du findest es normal Süßigkeiten und Limonade mit ins Kino zu nehmen zu dürfen obwohl du sie woanders gekauft hast.

kino in schweden sf bio

16. Påtår ingår

Wenn du in einem Café bist schaust du nach ob irgendwo in der Nähe der Kaffeekanne ein “Påtår ingår”-Schildchen angebracht ist. Da darfst du nämlich die Tasse beliebig oft nachfüllen

17. Das Schwedisch der Königin

Du bist der Meinung, Königin Silvias Schwedisch-Aussprache könnte nach über 40 Jahren in Schweden vielleicht ein kleines bisschen mehr schwedisch klingen.

18. Englische Sendungen auf Englisch

Komplimente für deine guten Englisch-Kenntnisse erklärst du sie damit, dass in Schweden fast alle englischsprachigen Filme nicht synchronisiert, sondern lediglich mit schwedischem Untertiteln versehen werden.

19. Fy fan!

Du drückst deinen Zorn aus indem du Pfui Teufel!, “Fy fan!”, sagst. Alternativ: “jävla” und “skit”.

Auf schwedisch fluchen

20. Die gleichen Türgriffe, überall

Es vergeht kaum ein Tag an dem du nicht mindestens einmal einen dieser Türgriffe anfasst – Standardtürgriffe an gefühlten 99% aller Hauseingänge.

21. Pizzasallad 

Wenn du eine Pizza bestellst, ist es für dich selbstverständlich zusätzlich eine Portion vitkålsallad bzw. pizzasallad, Weißkohlsalat, zu bekommen.

vitkålsallad

22. Schuhe ausziehen

Wenn du Besuch zu dir nach Hause einlädst, erwartest du, dass er die Schuhe auszieht. Du ziehst schließlich selbst auch ungefragt deine Schuhe aus wenn du die Wohnung eines anderen betrittst.

23. „Fick“ – ganz normale Wort im schwedischen Sprachgebrauch

Du kannst das Wort „F!ck“ laut in der Öffentlich sagen, ohne komisch angeschaut zu werden. Auch beim Anblick dieses Taschenkalenders schmunzelst du nicht und fängst auch nicht an etwas verschmitzt zu lächeln

24. Auf zwei Matratzen schlafen

Dein Bett hat nicht nur eine, sondern gleich zwei Matratzen, bäddmaddrass und resårmaddrass.

Bäddmaddrass, resårmaddrass (Photo Credit EM.com)

25. Freitags zum Systemet

Am Freitagnachmittag pilgerst du ins Systembolaget (umgangssprachlich „systemet„) um dich dort für’s Wochenende mit flüssigen „Geselligkeitsverstärkern“ einzudecken.



3 Gedanken zu „Typisch Schwedisch – 100 Dinge, die total normal sind in Schweden – Nummer 1-25“

    • Hallo Peter! Danke für den Kommentar. Obwohl Zlatan in Schweden und weltweit ein angesehener Fußballer ist, habe ich ihn trotzdem nicht in die Liste aufgenommen, weil ich dann vermutlich erst hätte andere Celebrities aufnehmen müssen, wie den König oder die Mitglieder von ABBA. Ich habe aber zuvor schon über seinen damaligen Werbespot-Auftritt geschrieben. Hier kannst du ihn die schwedische Nationalhymne sprechen hören, in der Originalversion die in Schweden ausgestrahlt wurde: https://hejsweden.com/zlatan-im-volvo-werbespot-deutsche-vs-schwedische-version/

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.