Weihnachtsessen in Schweden „Julbord“- Typisch schwedisch Nr. 78

Julbord Weihnachtsessen in Schweden

Was die Schweden zu Weihnachten essen

Zu Weihnachten isst du das schwedische Julbord, wörtlich übersetzt „Weihnachtstisch“ oder eben Weihnachtsbuffet.

Traditionell wird in Schweden zu Weihnachten das Julbord hergerichtet. Die Grundbestandteile dieses Buffets (Smörgåsbord) sind meistens Kartoffeln, Köttbullar, Sill (eingelegter Hering), Prinskorv (Prinzenwurst), Schinken und Lachs. Auch Käse steht häufig auf dem Tisch, der dann mit dem Käsehobel in dünnen Scheibchen abgehobelt wird.

Zu trinken gibt’s Weihnachtsbier oder Schnaps und für diejenigen die auf Alkohol verzichten wollen – was jedoch eher selten geschieht – gibt es Julmust (Weihnachtsmost).

Interessante Seiten zum Thema

Schwedische Kochbücher, Rezepte aus Schweden, hier stöbern

Die Mandel im Brei

Viele Schweden haben während des Weihnachtsessens eine ganz besondere Tradition – nämlich die Mandelgåva. Dabei gibt man eine Mandel in einen großen Topf der mit Brei gefüllt ist. Der Brei wird auf dei einzelnen Teller verteilt. Demjenigen der am Ende die Mandel auf dem Teller hat wird nachgesagt im nächsten Jahr zu heiraten. Diese  ursprüngliche Version wird heute aber von einigen Familien abgewandelt. Manchmal gibt jeder einfach 10 Schwedische Kronen als Spieleinsatz ab und der mit der Mandel gewinnt dann eben Geld. Bei der sinkenden Heirats- und steigenden Scheidungsrate ist diese Änderung sicherlich zeitgemäß. ;)

Schreibe einen Kommentar